„MUMM 2013!- Mainzer Unternehmen machen mit!“

Schon seit vielen Jahren finden in Mainz die MUMM-Aktionswochen statt. Ins Leben gerufen wurde diese Initiative von der Mainzer Ehrenamtsagentur. Hier finden Mainzer Unternehmen mit sozialen Einrichtungen zusammen, die auf ehrenamtliche Hilfe nicht verzichten können.

Bereits seit vier Jahren kommen Auszubildende der Stadtwerke Mainz einmal jährlich zu einem gemeinsamen Projekt in unsere Einrichtung.

In diesem Jahr wurde der Wunsch des Sozialen Dienstes nach einem Hochbeet realisiert. Zwei Auszubildende der Stadtwerke Mainz bauten bzw. schweißten nach unseren Vorgaben ein Hochbeet, d. h. Rollstuhlfahrer können nun bequem an das Beet fahren und Pflanzen oder Blumen pflegen.

Der Projekttag war der 24. September 2013 und 20 Azubis der Stadtwerke waren mit ihrem Ausbilder Herrn Laehn bei uns. Ihre Arbeitskraft und ihre Arbeitszeit stellten sie uns den ganzen Tag zur Verfuügung.

Zuerst wurden die jungen Leute durch das Haus geführt. Danach besuchten kleine Gruppen mit Rollstuhlfahrern, geschoben von den Azubis, den Wochenmarkt oder das Rheinufer.

Um der Einweihung des Hochbeetes den richtigen Rahmen zu geben, wurde zum Mittagessen gegrillt und frisches Bier aus dem Fass verteilt. Nachmittags wurde das Hochbeet unter großer Anteilnahme bepflanzt.

Es war wieder ein sehr schöner Tag, nicht nur wegen des Wetters, der allen Beteiligten gut in Erinnerung bleibt.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei den Stadtwerken Mainz, insbesondere bei Herrn Laehn, bedanken. Auch im nächsten Jahr würden wir wieder gerne Partner der Stadtwerke Mainz sein. Manche Idee ist schon entstanden, die nur noch umgesetzt werden sollte. Allen Azubis wünschen wir, dass sie ihr Ausbildungsziel erreichen.

Text und Bild von Margit Paternó

Informationen zur Aufnahme

Häufige Fragen

Antworten zu den häufigsten Fragen zur Aufnahme.

Informationen zur Aufnahme

Download Formulare

Alle Formulare zur Aufnahme finden Sie hier.

Informationen zur Aufnahme

Kosten

Hier finden Sie unsere aktuellen Entgeldsätze.